Wenn man dazu neigt, immer das große Ganze zu betrachten, macht man leicht den Fehler, sich über die kleinen Dinge hinwegzusetzen. Was hier so abstrakt klingt, ist in der Praxis leicht zu demonstrieren. Nehmt zum Beispiel die Traktionsbatterien. Eine Traktionsbatterie ist auf den ersten Blick gar nicht auszumachen. Dennoch spielt sie für einen Gabelstapler sozusagen eine führende Rolle. Ohne das Ding kann der Stapler nicht fahren und auch sonst passiert nicht viel.

Gute Qualität zahlt sich aus

Natürlich gibt es auch bei den Traktionsbatterien große Unterschiede. Ihr habt euch vielleicht noch nie mit der Traktionsbatterie und dem, was sie kann, beschäftigt, aber ich musste das einmal und habe feststellen können, dass es da riesige Unterschiede in der Qualität gibt. Auf Seiten wie dieser http://www.gabelstaplerbatterie.com/Staplerbatterie_Info.aspx habt ihr mal einen Überblick und könnt auch sehen, was das überhaupt ist, so eine Traktionsbatterie. Kann ja sein, dass ihr beruflich mal damit zu tun kriegt, man weiß ja nie. Also ist auch klar, dass es hier sone und solche gibt. Und, wie sagt man so schön, billig kann auch teuer werden, nämlich dann, wenn die Batterie ganz schnell ihren Geist aufgibt.

Für Fachleute ein spannendes Thema

Nun ist es sicher nicht für alle das Thema der Wahl, aber Fachleute, also Leute, die täglich mit den Traktionsbatterien umgehen, haben den Zugang zu diesen Produkten. Die sagen, erst mal schauen, denn Traktionsbatterie ist nicht gleich Traktionsbatterie. Und wenn man sich damit beschäftigt, wird man auch sehen, warum es so große Unterschiede bei diesen Produkten gibt. Hersteller, Marke, etc., das alles spielt hier eine Rolle.


Kommentarfunktion ist abgeschaltet.

Nach oben

Für Fachleute ein spannendes Thema Wenn man dazu neigt, immer das große Ganze zu betrachten, macht

NEU / DIE LETZTEN EINTRÄGE

TAG / CLOUD